Der Wasch Trocken Vollautomat


Der Wasch Trocken Vollautomat

Verfasst von Petra Haas am 14.04.2011 in Shopping


Früher wurden die Keller von zahlreichen großen Geräten voll gestellt. Das war aber auch notwendig, mussten doch die Waschmaschinen und Trockner irgendwo ihren Platz haben. Doch diese Zeiten sind vorbei! Heute reicht in den meisten Fällen ein einziges Gerät aus. Ein moderner  Wasch Trocken Vollautomat erfüllt Funktionen, die früher von mehreren Maschinen nacheinander ausgeführt werden mussten. Bei einer solchen Maschine braucht man nicht mehr daneben zu stehen, damit man im richtigen Augenblick das nächste Waschprogramm einleiten kann. Moderne Geräte, wie ein Wasch Trocken Vollautomat, erfüllen solche Arbeitsschritte von ganz allein, lediglich die Voreinstellungen müssen noch von Menschenhand eingestellt werden. Ist das Waschprogramm dann abgeschlossen, kann man dem Wasch Trocken Vollautomat die Wäsche entnehmen, die auch schon getrocknet wurde. So spart man sich ein zusätzliches teures Gerät, einen Wäschetrockner. Manche aktuellen Geräte haben zusätzlich noch eine weitere Funktion, die sogenannte Leichtbügeln-Funktion. Benutzt man diese bei Hemden und Blusen, so fällt das anschließende Bügeln um ein Vielfaches leichter. Ein weiteres positives Merkmal dieser modernen Alleskönner ist zudem, dass sie auch noch äußerst umweltfreundlich sind. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass viel weniger Wasser benötigt wird, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Ein aktueller Wasch Trocken Vollautomat benötigt im Schnitt nur noch um die 50 Liter Wasser. Zum Vergleich: Ein Gerät aus den 1980er Jahren verbrauchte mehr als dreimal soviel. Die Vorteile, die ein Wasch Trocken Vollautomat hat, liegen auf der Hand. Neben der Anschaffungsersparnis von einem zusätzlichen teuren Gerät hat die Komplettmaschine auch ökologische Vorteile.


2538 Aufrufe | Ø Besucherbewertung: 0 von 5 Punten nach 0 Bewertungen