Gutes Grillbesteck hilft den Grill zu bändigen


Gutes Grillbesteck hilft den Grill zu bändigen

Verfasst von Eranie Funderburk am 16.10.2010 in Freizeit und Hobby


Nicht nur in den Sommermonaten, auch im Winter, lohnt es sich den Grill anzuschüren. Man kann das Essen draußen im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon zubereiten und in der warmen Stube essen. Niemals sollte beim Grillen das Grillbesteck fehlen. Man benötigt auch nicht die Profi-Ausrüstung. Am Anfang reichen eine Fleischgabel und eine Zange. Falls man gerne Schaschlik-Spieße zubereiten möchte, dann kann man sich entweder Holzspieße oder welche aus Metall holen. Auf dem Fleisch-Spieß kann man natürlich auch komplett vegetarisches Essen zubereiten. Hierfür eignen sich Soja, Gemüse und vegetarisches Fleisch. Das vegetarische Fleisch wird komplett aus pflanzlichen Bestandteilen hergestellt. Es gibt sogar sehr leckere geräucherte Würstchen, die komplett fleischlos sind. Im Garten oder auf der Terrasse verwenden die Meisten den Holzkohlegrill. Damit die Grillkohle sicher und gut angezündet werden kann, sollte man einen Grillanzünder verwenden. Niemals sollte man mit offenem Feuer und Benzin oder anderen Flüssigkeiten versuchen, die Holzkohle zu befeuern. Schnell kann es nämlich passieren, dass die Gase eine Stichflamme entfachen und das kann zu sehr schweren Verbrennungen führen. Wer nicht so gerne mit offenem Feuer und Streichhölzern umgehen möchte, der kann sich einen elektrischen Grillanzünder zulegen. Der funktioniert mit Strom und heizt sich auch. Sobald die Holzkohle heiß wird, beginnt sie zu glühen. Es gibt auch schöne Anzündkamine, mit denen man die Grillkohle zunächst anzündet. Durch den Anzündkamin dringt dann Luft, das führt dazu, dass das Feuer stärker wird und sobald die Holzkohle komplett durchglüht, kann man sie auf dem Grill verteilen. Diese Form des Holzkohle Anschürens funktioniert übrigens sehr schnell.


3192 Aufrufe | Ø Besucherbewertung: 0 von 5 Punten nach 0 Bewertungen