Naherholungsgebiet Norddeutschlands – in einm Hotel im Harz den Alltag hinter sich lassen


Naherholungsgebiet Norddeutschlands – in einm Hotel im Harz den Alltag hinter sich lassen

Verfasst von VolkerRost am 25.04.2013 in Reisen und Urlaub


In einem Hotel im Harz die Natur zu jeder Jahreszeit genießen
Der Harz als höchstes Gebirge Norddeutschlands bietet eine große Auswahl an Aktivitäten für jedermann zu jeder Jahreszeit. Die Natur bietet dabei einen besonders hohen Erholungswert. Beim Wandern in einem der Nationalparks oder auf dem Brocken kann man dabei wunderbar die Seele in der Ferne streifen lassen. Auf der sagenhaften Roßtrappe bei Thale oder den nahe gelegenen Hohneklippen und dem Feuerstein bei Schierke lässt sich die frische Wanderluft sehr gut aufnehmen. Dort wo früher schon Goethe und Heine eine Auszeit genommen haben, laden weitläufige Wälder und artenreiche Flora und Fauna heute noch immer zum Abschalten ein. Nach einem erlebnisreichen Tag im Freien bietet sich zum Beispiel das wunderschöne Hotel im Harz Harzidyll.de ausgezeichnet an, um noch einen gemütlichen Abend zu erleben. Mit einem Hotel im Harz befindet man direkt in der lebhaften Natur und kann sich ohne lange Autofahrten direkt auf einen Wanderweg machen.
Mit dem Kanu, Rad oder dem Kletterseil durch den Sommer
Das Harzer Erholungsgebiet stellt unzählige Möglichkeiten im Bereich Wassersport bereit. Es ist den weitläufigen Talsperren zu verdanken, dass die Wasserfans auf ihre Kosten kommen. Besonders beliebt sind die nationalen und internationalen Kanu- und Kajak-Wettkämpfe. Für Wilde oder Verträumte – der Harz hat für jedermann etwas zum Besten zu geben: Ungezähmte Flussläufe, bezaubernde Wasserfälle und riesige Talsperren. Freude des Mountainbike-Fahrens finden hier über 60 ausgeschilderte Mountainbike-Strecken und 4 Bikeparks, die jedes Bikerherz mit ihren Freeride-, Downhill- und Fourcross-Strecken höher schlagen lassen. Die Anreise auch mit den Bikes ist einfach mit einer der zahlreichen Bahnverbindungen mit Fahrradmitnahme zu erledigen oder man verlängert seinen Aufenthalt einfach in einem schönen Hotel im Harz. In den verschiedenen Klettergebieten können sich die Mutigen unter den Reisenden austoben – erwähnenswert sind dabei die gern besuchten Adlerklippen. Der Rammelsberg bei Goslar ist wunderbar geeignet für Segel- und Drachenflieger.
Im Winter rufen die Kufen
Mit einer weißen Schneedecke bedeckt kann man den Harz von einer anderen Seite entdecken. Die Orte Altenau, Hasselfeld, Sankt Andreasberg und Schierke bringen genügend Wintersportmöglichkeiten hervor. Von einem abgeschiedenen Hotel im Harz aus kann man wunderschöne, lange Winterspaziergänge machen. Einen Ausflug zum Gipfel des Bockens ist im Winter ebenfalls eine Alternative, die besonders Spaß macht, wenn man mit dem Schlitten hinunterrodelt. Neben dem Ski alpin findet auch der nordische Skisport einen großen Anklang. Die zahlreichen Langlaufloipen im Harz sind wegen ihrer Qualität und ihrer Ausstattung besonders zu loben. Auf dem Wurmberg bei Braunlage und der Biathlonanlage am Sonnenberg kann man sogar internationale Wintersport-Wettbewerbe verfolgen.


2743 Aufrufe | Ø Besucherbewertung: 0 von 5 Punten nach 0 Bewertungen